Projektname:

Marshall Cooper

Projektbeschreibung

Bei Marshall Cooper wird die Soundästhetik des analogen Old-School-Kinos zur treibenden Kraft, die es erlaubt, die Sprache der Filmmusik in den plakativen Sound einer Brass Band zu transformieren. Elegant fügt es sich, dass die Band diverse Musikstile zusammenbringt. Von Swing, Rock n´ Roll, Funk und Pop bis hin zu klassischen Elementen kommt alles in den Filmmusikinkubator, komplettiert und veredelt durch effektvolle und analoge Dialogsamples.

Herausgekommen sind diverse Soundtracks, die es nie gab aber hätte geben müssen und die in jedem Tarantino-Streifen zum Einsatz kommen könnten. Hier und da blitzt sogar ein bisschen verschmitzt der große Ennio Morricone durchs Parkett und macht deutlich welche musikalische Prägung dem ganzen Treiben offensichtlich zugrunde liegt. Die Brass Band Marshall Cooper präsentiert ihr Album Backseat Lover.